BG Klinikum Duisburg

BG Klinikum Duisburg

Das Berufsgenossenschaftliche Klinikum Duisburg ist seit 1957 auf die Behandlung von Unfallfolgen aller Art spezialisiert. Als eines der bundesweit größten und gemäß der Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie zertifizierten überregionalen Traumazentren bietet das BG Klinikum Duisburg rund um die Uhr Spitzenleistungen bei der Versorgung von schwerstverletzten Patienten. 

Bildeten früher Arbeitsunfälle den Ausgangspunkt, sind hier heute Verkehrs-, Freizeit- und Sportverletzte ebenso in den besten Händen wie orthopädische, unfall-, hand- und plastisch-chirurgische, neurologische, psychotraumatologische und schmerzmedizinische Spezialfälle. 

Darüber hinaus sind das Zentrum für Schwerbrandverletzte und die Sektion für Rückenmarkverletzte schon seit langem wichtige Anlaufstellen für Patienten aus ganz Nordrhein-Westfalen. Ein weiterer medizinischer Schwerpunkt des BG Klinikums Duisburg ist die Behandlung unfallbedingter Langzeit- und Folgeschäden. 

www.bg-klinikum-duisburg.de

Besondere Leistungsmerkmale

  • Arthroskopische Chirurgie, Sportmedizin und Sporttraumatologie
  • Beteiligung am Schwerstverletzungsartenverfahren (SAV) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (SAV-Klinik)
  • Medizinisches Kompetenzzentrum für Wirbelsäulenverletzungen
  • Zentrum für Ambulante Operationen
  • Zertifiziertes EndoProthetikZentrum und Zentrum für Exoprothetik
  • Bewegungslabor „Athletikum Rhein Ruhr“
  • BG-Zentrum für Rehabilitation und Zentrum für berufsorientierte Rehabilitation
  • Standort des Rettungshubschraubers Christoph 9
  • Zentrum für Septische Chirurgie

Beruf und Familie

Das passt perfekt zusammen: Beruf, Karriere und Familie

Wer Familie hat, der weiß: Kinder richten sich nicht nach einem festen Terminkalender. Flexibilität ist gefragt, besonders wenn es um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht. Weil das Familienleben unserer Mitarbeiter auch für uns ein Erfolgsfaktor ist, schaffen wir Spielräume für sie. 

Wer planen kann, der lebt entspannter. Das gilt besonders für unsere Mitarbeiter mit Kindern. Flexible Arbeitszeiten und die Möglichkeit, in Teilzeit zu arbeiten, bringen Beruf und Familie leichter unter einen Hut. Väter und Mütter, die aus der Elternzeit in den Beruf zurückkehren, unterstützen wir mit individuellen Qualifizierungsangeboten. 

Für Erleichterung im Alltag von Eltern und Kindern sorgt auch die Kindertagesstätte der Klinik. Schon ab 6.30 Uhr morgens betreuen wir hier die Kinder unserer Mitarbeiter – in modernen Räumlichkeiten und mit einem altersgerechten pädagogischen Konzept.

Forschung und Lehre

Auftrag Spitzenmedizin – für die Patientinnen und Patienten von heute und morgen

Die Versorgung ihrer Patientinnen und Patienten „mit allen geeigneten Mitteln“ – so lautet der Auftrag der BG Kliniken. Er beinhaltet auch die ständige Weiterentwicklung dessen, was als „geeignetes Mittel“ zum Einsatz kommt. Deshalb forschen die BG Kliniken in einem breiten Spektrum und in Kooperation mit Hochschulen, Forschungsinstitutionen und Fachgesellschaften. 

Auch im BG Klinikum Duisburg orientieren sich die Forschungsfelder konsequent am Behandlungsspektrum der Klinik. Unterstützt durch die etablierte Forschungsabteilung forschen alle Berufsgruppen interdisziplinär zu Themen der Traumatologie und Chirurgie sowie zu Heilungsstörungen, psychosozialen Traumafolgen und der funktionellen Rehabilitation. Größte Bedeutung nimmt dabei die klinisch angewandte Patienten-zentrierte Forschung ein. 

Im BG Klinikum Duisburg besteht Zugriff auf aktuelle Literatur- und medizinische Wissensportale. Die Unfallklinik bietet daher ein ideales Umfeld für wissenschaftliches Arbeiten.

Die Region

Mittendrin – Arbeiten und Leben im Herzen des Ruhrgebiets

Spätestens seit das Ruhrgebiet 2010 als Europäische Kulturhauptstadt international auf sich aufmerksam machte, ist klar: Wo früher Schlote qualmten und Kokereien rauchten, finden sich heute beste Bedingungen zum Leben und Arbeiten. Der Pott begeistert mit schönen Landschaften und üppiger Natur. Und mit einer hervorragenden Infrastruktur: ÖPNV, Bildungseinrichtungen, Geschäfte und Freizeitangebote lassen keine Wünsche offen. 

Der Wandel von der Schwerindustrie zur modernen Wirtschaftsregion geht weiter voran. Die Region verändert ihr Gesicht: Neue Gewerbe- und Dienstleistungsparks werden auf alten Industrieflächen entwickelt. Gründer- und Technologiezentren entstehen. Aus der Monokultur Montanindustrie ist eine kulturelle Vielfalt gewachsen und mit ihr neue Bildungseinrichtungen und Arbeitsplätze. 

Doch eines ändert sich wohl nie: Der Charme der Menschen im Ruhrgebiet. Offen, herzlich, zupackend – mit ihrer Art machen sie es Neuankömmlingen leicht, sich schnell zuhause zu fühlen. Gute Nachbarschaft, Zusammenhalt und ein reges Vereinsleben sind hier Tradition. Ein großes Plus für Erwachsene in jeder Lebensphase, aber auch für Kinder.